Plattdütsker Kring fährt nach Zutphen

Bericht aus der Allgemeinen Zeitung vom 28.06.2018
GESCHER. Am kommenden Mittwoch (4. 7.) unternimmt der Plattdütske Kring eine Busfahrt zur Berkelmündungsstadt Zutphen (NL). Die Abfahrt erfolgt um 13.30 Uhr an der Konrad-Adenauer-Straße. Einige Platt-Experten haben eine interessante Exkursion durch die Stadt vorbereitet. So wird bei Ankunft die profanierte Klosterkirche aufgesucht. Des Weiteren geht der Weg zum historischen Berkeltor (Stadtmauerteil) und weiter durch die Altstadt mit Halt in einer Schokolateria (Cafe).
Weitere Stationen sind die altehrwürdige Kirche und der Museumshafen an der Ijssel. Wer möchte, kann eine Gondelfahrt unternehmen. Ansonsten gibt es noch viele Möglichkeiten, die schöne altholländische Stadt zu erkunden. Die Rückfahrt erfolgt gegen 19 Uhr. Interessenten und Plattfreunde sind wie immer willkommen. Anmeldung unter Tel. 5102 oder 4425.

Montagsfahrer starten zur Tagesfahrt

Bericht der Allgemeinen Zeitung vom 27.6.2018
GESCHER. Die Tagesfahrt der Montagsfahrer findet am Donnerstag (28. 6.) statt. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr an der Pankrati-us-Schule. Die Teilnahme kostet pro Person drei Euro. Es ist jeder aus Gescher und Hochmoor (nicht nur Montagsfahrer) dazu eingeladen. Für das Mittagessen und das Kaffeetrinken werden unterwegs Gaststätten angefahren. Weitere Auskünfte zu dieser Tour erteilt Egon Rensinghoff unter Tel. 4885.

Heimatverein setzt Spende für Archivarbeit ein

Nachricht der Gescherer Zeitung vom 31. Mai 2018

Foto: FJ Schulenkorf

Gescher. sk. Dankbar zeigte sich der Heimatverein Gescher e.V. über eine Zuwendung von 750 Euro von der VR-Bank Westmünsterland, die vom Filialleiter Markus Kerkhoff an Franz-Hubert Grimmelt (Heimatverein) mittels Spendenscheck überreicht wurde. Zum Zwecke der Heimatpflege wird der Heimatverein die Spende für die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit im neu eingerichteten Archiv der Kath. Pfarrgemeinde im Marienturm einsetzen. Darüber freuen sich besonders v.l.: Rudi Pierk, Alfons Haar, Ewald Bendfeld, Richard Herden, Ursula Rosing, und Klare Nienhaus. Beim Fototermin fehlten leider Pastor Hendrik Wenning, Horst Nierig, Norbert Kreyelkamp, Gregor Graffe, Werner Heming (+), sowie Michael und Richard Schulze Ising.

Auf den Spuren von Augustin Wibbelt

Plattdütsker Kring plant Fahrt nach Vorhelm

Nachricht der Gescherer Zeitung vom 31. Mai 2018
GESCHER. Am kommenden Mittwoch, 6. Juni, bietet der Plattdütske Kring eine Busfahrt auf den Spuren von Augustin Wibbelt nach Vorhelm an. Die Abfahrt erfolgt um 13.30 Uhr am ehemali¬gen Kutschenmuseum (heute Kunsthalle), Konrad-Ade-nauer-Straße. Die fachkundige Führung erfolgt durch die gebürtige Gescheranerin Christa Paschert-Engelke.

Augustin Wibbelt (1862 -1947) ist für Heimatfreunde ein bekannter und beliebter Mundartdichter und wird immer noch gefördert durch die Augustin-Wibbelt-Gesellschaft. Gedichte wie „Dat Pöggsken“ (Frosch) oder lustige Geschichten aus dem Werk „Drüke Mohne“ sind Wibbelt-Freunden bestens bekannt. Im Rahmen der Fahrt werden weitere Punkte besucht, darunter der Heimathof Wibbelt im Schäringer Feld. Anschließend dürfen sich die Teilnehmer auf eine Kaffeetafel in einem pittoresken Windmühlenteil freuen. Die Rückfahrt nach Gescher erfolgt gegen 18.30 Uhr. Interessenten und Plattfreunde sind wie immer willkommen. Weitere Auskünfte und Anmeldungen bitte umgehend unter Tel. 5102 oder 4425.

Heimatfreunde radeln Richtung Reken

Bericht aus Gescherer Zeitung vom 16.05.2018
Gescher. Zur traditionellen Pättkesfahrt am Pfingstsamstag (19. 5.) lädt der Heimatverein Gescher e.V. ein. Abfahrt ist um 13 Uhr von der Pankratiusschule. Das Vorbereitungsteam um Bernhard Lammering hat eine schöne Strecke ausgefahren, in diesem Jahr geht es Richtung Reken. Dort werden die Teilnehmer von der Familie Keil empfangen und haben die Gelegenheit, an einer Hofführung teilzunehmen und Neues über artgerechte und nachhaltige Landwirtschaft zu erfahren. Die Tiere der Rasse Blonde D’ Aquitaine werden dort 24 Monate auf Naturschutzweiden gehalten und in der hofeigenen Schlachterei verarbeitet. Anschließend können sich die Teilnehmer bei Kaffee, Kuchen und leckeren Schnittchen stärken. Für Getränke in den Pausen ist gesorgt. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Gegen 18 Uhr wird die Gruppe wieder in Gescher sein.

Kring plant Kulturfahrt nach Vorhelm

Nachricht der Gescherer Zeitung vom 17. Mai 2018

GESCHER. Der Plattdütske Kring bietet am 6. Juni eine Kulturfahrt auf den Spuren von Augustin Wibbelt nach Vorhelm (Ahlen) an. Die Halbtagesbusfahrt startet um 13.30 Uhr am ehemaligen Kutschenmuseum, , Konrad-Adenauer-Stra­ße. Geboten wird eine pro­fessionelle Führung so­wie Kaffeetafel in einer Windmühle. Anmel­dungen erbeten unter Tel. 5102 oder 4425.

Maiandacht mit verkürzter Predigt

Bericht der Gescherer Zeitung vom 15. Mai 2018

Foto: Franz-Josef Schulenkorf

Zu einer Maiandacht auf dem Museumshof hatte am Sonntag der Heimatverein Gescher geladen. „Barmherzigkeit“ war das Thema der von Pfarrer Hendrik Wenning gestalte­ten Andacht. Leider zog während der Andacht ein Gewitter auf. Wenning schloss seine drastisch gekürzte Predigt mit den Worten: „Meine Barmherzigkeit besteht darin, die An­dacht vor dem Unwetter rasch zu beschließen!“
Passender Ort für die Maiandacht war das Hilgenhüesken mit der auf­gestellten Marien-Statue auf dem Museumsgelände. Der im Jahr 2004 tödlich verunglückte Holztechniker und Tischlermeister Hugo Lölfing schuf in seinem Garten aus altem Eichenholz das für das Münsterland typische Hilgenhus. Unter der Leitung von „Museumsbaas“ Alfons Haar wurde das Hüesken vor einiger Zeit ab- und im Museums­hof wieder aufgebaut. Es fehlte eine entsprechende Heiligenfigur. Diese fand man in einer Bronzenachbildung der Madonna von Frido Graciani aus der Toskana.

Maiandacht in Plattdeutsch

Bericht aus Gescherer Zeitung vom 26.04.2018
GESCHER. Eine plattdeutsche Maiandacht findet am Mitt­woch (2.5.) um 15 Uhr in der Tungerloher St.-Antonius-Kapelle (Autobahnkapel­le) statt. «Die Mitglieder des Plattkreises werden dafür ei­nen festlichen Rahmen schaffen. Pfarrer Jacob wird zur Eröffnung eine Meditati­on halten. Passende Marien­lieder, natürlich in Platt, sind für alle vorbereitet und werden mit instrumentaler Begleitung angestimmt. Auch besondere Gebete im Wonnemonat Mai werden auf Platt gesprochen. Als Hö­hepunkt konnten, wie die Plattdeutschen mitteilen, zwei Solosängerinnen ge­wonnen werden, die ausge­wählte Gesangsstücke zu Gehör bringen werden. Zum Abschluss wird Pfarrer Jacob allen den Mariensegen ertei­len. Zum Ausklang wird für alle Teilnehmer im Bauernhof-Café Weitenberg eine Kaffeetafel geboten.

Vertrauensbeweis für den Vorstand

Heimatverein bestätigt komplette Führungsriege in ihren Ämtern

Bericht aus Gescherer Zeitung vom 26.04.2018
GESCHER (bv). Mit 500 Mitgliedern ist der Heimatverein Gescher ein bedeutender Kulturträger der Glockenstadt. Das wurde auch auf der Generalversammlung im Hotel Grimmelt in der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Elmar Rotherm deutlich.

Vertreter der einzelnen Gruppen und Arbeitskreise sowie Stadtarchivar Andreas Froning berichteten aus ihrer Arbeit. Schriftführer Reinhold Löhring legte den Geschäftsbericht 2017 vor. Dabei wurde das umfangrei­che Jahresprogramm deutlich, das der Heimatverein in Verbindung mit dem Mu­seen der Stadt anbietet.

Den Kassenbericht trug El­mar Rotherm für die erkrankte Kassiererin Monika Niehues vor. Er konnte auf ein sattes Finanzpolster für zukünftige Aufgaben hinweisen. An dem Zahlenwerk hatte Josef Sicking nichts zu bemängeln, der mit Tobias Peirick den Prüfdienst übernommen hatte. Für Sicking prüft jetzt Brigitte Dicker.

Unter der Leitung von Günter Schültingkemper wurde der komplette Vor­stand einstimmig für die nächsten drei Jahre wieder­ gewählt.

Jeweils ein Arbeitskreis stellt auf der Generalversammlung seine Aktivitäten vor. In diesem Jahr oblag es Stephan Pollmann, den Anwesenden die Arbeit des Plattdütsken Krings näher zu bringen – das geschah natürlich auf Platt. Diese Gruppe bietet an jedem ersten Mittwoch im Monat ein Programm für alle Plattfreunde. In den Sommermonaten schwärmen sie aus zu Sehenswürdigkeiten der näheren und weiteren Umgebung, während man im Winterhalbjahr im Heinrich-Hörnemann-Haus tagt und sich alten Liedern, Gesprächen und Vorträgen an einer Kaffeetafel widmet.

 

Der wiedergewählten Vorstand des Heimatvereins Gescher stellte sich auf der Generalversammlung zu einem Gruppenfoto auf. Heinrich Schulte Brömmelkamp aus Kattenvenne (kl. Foto) unterhielt die Versammlung mit urigem Humor. Foto: Kortbus

Als Überraschungsgast trat Heinrich Schulte Brömmel­kamp aus Kattenvenne, be­ kannt aus Funk und Fernse­ hen, auf. Mit seinem urigen Humor wusste er die Heimatfreunde zu begeistern. Da wurden die Lachmuskeln ordentlich strapaziert. Mit tosendem Applaus wurde das Münsterländer Original nach dem Auftritt verabschiedet.

Den Schlusspunkt setzte Stadt-TV Gescher mit Dr. Hubert Upgang und Anton Nienhuis an der Spitze, die mit einem Kurzfilm „Ein Spaziergang durch Gärten im Münsterland“ auf großes Interesse der Heimatfreunde stießen. Mit Blumenpracht und künstlerisch gestalten Gartenanlagen in verschiedenen Münsterland-Orten, aufgenommen von Rudolf und Gudrun Vesper, hatte Stadt-TV eine gute Filmauswahl zum Frühling getroffen. Das neue Jahresprogramm des Heimatvereins, darauf wurde verwiesen, liegt den Mitgliedern vor.

Heimatverein lädt zu Museumshof-Führungen

Bericht aus Gescherer Zeitung vom 18.04.2018

Foto: az

Ein wichtiges Zeugnis der älteren Siedlungsgeschichte Geschers und seiner Bauernschaften ist das Haupthaus auf dem Museumshof „Auf dem Braem“. Dieses aus dem 17. Jahrhundert stammende Kötterhaus steht im europaweiten Kulturerbejahr 2018 besonders im Fokus des Heimatvereins Gescher e.V. Um Charakter, Lebens- und Arbeitsweise der Vorfahren darzustellen, bietet der Heimatverein ab sofort jeden Dienstag ab 16 Uhr öffentliche unentgeltliche Führungen im Haupthaus und auf dem Museumsgelände an. Alle Interessierten, insbesondere Familien mit Kindern, sind zu diesen Führungen eingeladen. Weitere Informationen zum europäischen Kulturerbejahr finden sich im Internet unter dem Link https://sharingheritage.de.